Hilfsangebote für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine

Wichtige Infos

 

Kein Wohnsitz in
Pfaffenhofen
Sofern Sie nicht bei Verwandten und Freunden im Landkreis Pfaffenhofen
unterkommen können, müssen Sie sich beim Ankunftszentrum in der Maria-
Probst-Str. 14 in München registrieren lassen.
Dort werden Sie in das Unterbringungssystem in Oberbayern übergeführt und in
eine verfügbare Unterkunft zugewiesen.
Eine Wegbeschreibung finden Sie anbei. Das Ankunftszentrum ist rund um die
Uhr geöffnet.
Auch Kinder müssen sich persönlich beim Ankunftszentrum registrieren lassen.
Wohnsitz in
Pfaffenhofen
Schicken Sie zuerst eine Aufenthaltsanzeige an das Ausländeramt an folgende
E-Mail-Adresse: aufenthalt.auslaenderamt@landratsamt-paf.de
Den Vordruck „Aufenthaltsanzeige“ finden Sie im Internet unter:
https://www.landkreis-pfaffenhofen.de/alle-meldungen/hilfsangebote-fuerkriegsfluechtlinge-aus-der-ukraine/
Ihnen wird dann ein Termin zur Registrierung im Ausländeramt Pfaffenhofen
zugeschickt. Bitte sprechen Sie zu diesem Termin persönlich vor und bringen Ihre
Identitätsnachweise (Personalausweis, Pass) im Original mit.
Damit wir Ihnen alles gut erklären können würden wir es begrüßen, wenn Sie
eine/n Sprachmittler/in mitbringen würden, soweit es Ihnen möglich ist.
Eine Vorsprache ohne Termin ist nicht möglich.
Anmeldung beim
Einwohnermeldeamt
Nach der Vorsprache im Ausländeramt melden Sie sich beim zuständigen
Einwohnermeldeamt mit Ihrer Wohnanschrift an. Legen Sie dort die beim
Ausländeramt ausgestellten Bescheinigungen vor.
Finanzielle Mittel und
Krankenversicherungsschutz
Sollten Sie nicht über ausreichende Mittel zur Sicherung Ihres Lebensunterhalts
und Krankenversicherungsschutz verfügen, werden Sie gebeten, sich beim
Landratsamt Pfaffenhofen beim
Sachgebiet 20 – Soziales, Integration per E-Mail an: asyl@landratsamt-paf.de
zu melden.